Wassersportschule in Köln: Yachtschule Germania

Mit einem Boot, das man selbst steuert, einmal über die Meere und Seen zu schippern, ist der Traum vieler Menschen. Die Weite genießen, dem Wasser und seinen Bewohnern ganz nahe sein, von einem Ort zum andern segeln und fremde Gebiete erkunden, klingt für viele Ohren verführerisch. Einen guten Anfang für die Erfüllung dieses Traums ist ein eigener Bootsführerscheine. Kompletten Beitrag lesen


Mit der Bootsfahrschule Berlin zum Bootsführerschein

Wer in Berlin und Umgebung den Bootsführerschein erlangen möchte, hat jetzt gute Karten. Mit einem neuen Lehrgangsangebot wartet die Bootsfahrschule Berlin auf. Neben den Klassikern für verschiedene Bootsklassen werden hier auch der Sportbootführerschein, Funkkurse, Segeltörns auf Rügen und spezielle Skippertrainings angeboten. Kompletten Beitrag lesen


Meditative Ruhe, sanftes Plätschern der Wogen und warmer, säuselnder Wind

 

CHENTHAYTRAVEL (CTT), der seit mehr als 20 Jahren beliebte deutsch-/thailändische Spezialveranstalter für Thailandreisen mit dem besonderen Flair, und bekannt durch seine “Reiseangebote fernab des Üblichen”, lädt wieder ab sofort bis Mitte März 2012 zu seinen beliebten Segeltörns rund um Thailands Trauminsel Koh Chang ein.

“Leinen los” heißt es jeden Mittwoch im Golf von Siam. Mit erfahrenem deutschem Skipper geht es dann wieder wöchentlich durch das paradiesische Koh-Chang-Archipel.

Kompletten Beitrag lesen


Wassersportmesse Beach & Boad 2012 in Leipzig

Unterhaltung an Bord: Beach & Boat bietet umfassendes Rahmenprogramm

Wassersportmesse Leipzig: Beach & Boat 2012 (16. bis 19. Februar 2012)

(PresseBox) Leipzig, 14.12.2011, Wo genau liegt eigentlich Tatshenshini? Was passiert beim Kanu-Polo? Und wie finde ich das richtige Boot? Antwort auf all diese Fragen liefert die vierte Beach & Boat (16. bis 19. Februar 2012). Mit einem umfassenden Rahmenprogramm aus Informationsangeboten, Mitmachmöglichkeiten und Sportvorführungen wird der Messetag zu einem echten Wassersporterlebnis – Urlaubsgefühl inklusive. Kompletten Beitrag lesen


Drachen-Jubiläumsband: Huldigung an einen Segel-Klassiker

Entstehungsgeschichte einer Regattayacht eines begnadeten Konstrukteurs.

Die Drachenklasse wird auch als Königsklasse des Segelsports bezeichnet, da 1960 der griechische König Konstantin die erste Goldmedaille für Griechenland im Segeln gewonnen hat. Darüber hinaus segeln zahlreiche Mitglieder europäischer Königsfamilien aktiv in der Drachenklasse, mehr als 40 ehemalige Gewinner Olympischer Medaillen, Welt- und Europameistertitel messen sich in dieser Klasse.
Von 1948 bis 1972 war der Drachen olympische Bootsklasse, 1960 gewann Kronprinz Konstantin von Griechenland die Goldmedaille, 1964 der Segelmacher und Gründer des North-Konzerns Lowell North die Bronzemedaille. Auf diese Zeit gründet sich unter anderem der Ruf der Drachenklasse als der “Königsklasse” der modernen Segelei.
Aber auch nach der olympischen Ära erfreut sich der Drachen weiter steigender Beliebtheit. Die bestechende Kombination aus Sicherheit, crewfreundlichen Segeleigenschaften und zeitloser Optik hat dem “Bugatti of the Sea” einen einzigartigen Platz im Herzen vieler Yachtsegler auf der ganzen Welt gesichert. Kompletten Beitrag lesen


Voll geförderte Ausbildung zum Segel- und Surflehrer

Nur noch wenige Wochen und in der Yacht Akademie Axel Schmidt (YAAS) in Bad Saarow fällt abermals der Startschuss der 12-monatigen Ausbildung zum Wassersportlehrer.
In Kooperation mit dem VDWS, dem weltweit größten Wassersportverband, der für seine qualitativ hochwertige Ausbildung bekannt ist und der Bundesagentur für Arbeit beginnt im April 2012 Kompletten Beitrag lesen


Sächsischen Kanuschule und Bootsverleih

Kajakausbildung bei KANU FEIST in Limbach-Oberfrohna

Der Kanusport ist vielseitig, denn die verschiedenen Bootsarten verlangen den Kanuten unterschiedliche Fahrtechniken und Kenntnisse ab. Dieser Vielseitigkeit wird das Unternehmen KANU FEIST mit seinen Angeboten gerecht. Kompletten Beitrag lesen


Bootsschulungen, Funkkurse und Skippertraining

Für den sicheren Verkehr auf den Binnengewässern und zur See ist in bestimmten Bootsklassen vom Gesetzgeber ein Bootsführerschein vorgeschrieben. Wassersportfreunde und echte Motorboot Enthusiasten können den Motorbootschein Binnen (SBF Binnen) oder den Motorbootschein See (SBF See) in der Bootsschulung Berlin erwerben.

Von der Theorie bis zur Praxis führt ein professionelles und abwechslungsreiches Programm durch den gesamten Ausbildungsinhalt, der am Ende mit der Prüfung zum Bootsführerschein beendet wird. Zielstellung ist das Erlangen des Führerscheines für die jeweils angestrebte Bootsklasse bis hin zum Sportbootführerschein. Kompletten Beitrag lesen


Verändertes Freizeit- und Konsumverhalten

(ddp direct)Hamburg, November 2011 Jedes Jahr befragt der VDWS seine rund 500 Schulen weltweit zum Wassersportmarkt und zum Saisonergebnis. Die Zahlen für den Saisonverlauf 2011 liegen jetzt vor. Die Mitglieder des Verbandes zeichnen ein positives Bild: Rund 76 Prozent der angeschlossenen Wassersportschulen sind zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit dem Saisonverlauf. Insgesamt haben sich mehr Wassersporteinsteiger als im Vorjahr zu Grundkursen angemeldet, so konnte der Verband 997 Grundscheine zusätzlich ausgeben. Kompletten Beitrag lesen


Sicherheitstraining für Fahrtensegler

Logo Segel-Kameradschaft Unterbacher SeevAm 19.11.2011 veranstaltete die SKU erneut ein Sicherheitstraining für Fahrtensegler in Düsseldorf Bilk. Mehr als 70 Seglerinnen und Segler aus ganz Deutschland fanden sich morgens im Bürgersaal ein und lauschten voll Interesse den Referenten Marc Ziervogel und Wolf Ortlinghaus. Die Rettungsinsel nebst sonstiger Sicherheitsausrüstung wurden anschaulich von Alexandra Lenz-Peltzer und Daniel Lenz präsentiert. Selbst die Notverpflegung, hoch kalorienreiche Nahrung, stand in ausreichender Menge für eine Kostprobe zur Verfügung.

Kompletten Beitrag lesen


Bootskriminalität

NEUBACHER wurde in den letzten Jahren durch die anhaltend hohe und stetig steigende Anzahl von Fällen in der Bootskriminalität schwer gebeutelt. Besonders betroffen waren wir von den zunehmenden Zahlen an Diebstählen von Außenbordmotoren und Z-Antrieben. Aber auch ganze Boote sind von ihren Liegeplätzen verschwunden, die über uns versichert waren. Darum hier unser Rat:
1. Sichern Sie Ihr Boot und Ihren Außenborder zusätzlich, z.B. mit Ketten, Schlössern, Alarmanlagen oder GPS-Peilsender. Nutzen Sie nach Möglichkeit VDS anerkannte Sicherungen. Kompletten Beitrag lesen


Der Andere Segeltörn: Griechenland-Secrets

Alle? Nein, bei Weitem nicht alle Inseln der Dodekanesen wurden von den Seglern erkundet – das Revier südwestlich von Kos, östlich von Kreta und westlich von Rhodos gilt seglerisch als ein Noch-Fast-Niemandsland. Genau hierhin führt der traditionelle Pfingsttörn, den Hans Mühlbauer mit seiner Charteragentur DMCReisen.com veranstaltet. Kompletten Beitrag lesen


Boote Feichtner, Europas größtes Motorbootzentrum

Hausmesse bei Boote Feichtner in Linz vom 19. bis 27. November 2011: SeaHelp wieder mit an Bord

Boote Feichtner, Europas größtes Motorbootzentrum, veranstaltet seine traditionelle jährliche Hausmesse vom 19. bis 27. November 2011. Neben den Premieren zweier Azimut-Luxusyachten erwartet die Besucher ein attraktives Programm. SeaHelp, der österreichische Pannendienst auf See, ist ebenfalls mit dabei.

Sie hat für Skipper so etwas wie Kultstatus, die Hausmesse von Boote Feichtner. Kompletten Beitrag lesen


Ausbildungen zum Segel- oder Motorbootsfahrer

Sicher zum eigenen Bootsführerschein mit der Yachtschule Germania

Wer eine Ausbildung zum Bootsfahrer angeht, der möchte nicht nur umfassende theoretische Kenntnisse zum sicheren Navigieren auf Binnengewässern oder zur See erhalten, sondern wünscht sich vor allem auch fundierte Praxiserfahrung und eine persönliche, kompetente Betreuung. Genau das bietet die Yachtfahrschule Germania. Kompletten Beitrag lesen


Die All-Gefahrendeckung in der Yachtkaskoversicherung

Viel Wind um die All Gefahrendeckung in der Bootsversicherung und Yachtversicherung
Die Vorteile der so genannten All Gefahrendeckung gegenüber der Einzelgefahrendeckung liegen klar auf der Hand und zwar weil zum einen alles das versichert ist, was nicht ausdrücklich in den Bedingungen ausgeschlossen wurde und zum anderen, sie für eine Beweislastumkehrung im Schadenfall sorgt. Allerdings ist All Gefahrendeckung nicht gleich All Gefahrendeckung. Aus Gründen des Wettbewerbs wurden in den letzten Jahren immer wieder neue Leistungen in die Kaskoversicherungsbedingungen eingebaut, auf die man bei näheren hinsehen zum Teil auch verzichten könnte. Kompletten Beitrag lesen